Anordnungsplan – Brettmontage
für die Gesellenprüfung Teil 1 und Teil 2
Fachrichtung
Energie- und Gebäudetechnik

Anordnungsplan erstellen

In der Gesellenprüfung Teil 1 und im Teil 2
der Elektroniker / Elektronikerin

Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

wird ein Anlagenplan gefordert.

Anlagenplan – Maße vom Installationsbrett ermitteln

Wenn Du die Maße Deines Installationsbrettes ermittelt hast,
musst Du einen Maßstab für die einzutragenden elektrischen Betriebsmittel festlegen.

Im Bild unten ist ein Installationsbrett zu sehen,

die Maße sind 1,45 m x 1,10 m.

Im Beispiel habe ich für einen Meter 15 cm gewählt,

daraus resultiert dann ein Maßstab von 1:0,15.

 

Kleinverteiler auswählen

Der ausgewählte Kleinverteiler ist eine auf Putz-Variante,

er ist 3-reihig mit jeweils 12 Platzeinheiten und

der IP-Code ist IP30.

Ausgeschrieben lauten die Angaben wie folgend:

Kleinverteiler

  • APV
  • 3 x 12 PLE
  • IP30, ohne Tür
  • Höhe – 515 mm
  • Breite – 305 mm
  • Tiefe – 96,5 mm
  • Farbe – reinweiß, RAL 9010

siehe Bild unten

 

Stromkreisverteiler in der Elektrotechnik werden mit dem Kennbuchstaben „A“ gekennzeichnet.

sie auch unter Kennbuchstaben für elektrische Betriebsmittel

 

Kabelkanal installieren

Als nächstes würde ich einen Kabelkanal installieren.

Den kannst Du über die gesamte Breite Deines Brettes anordnen.

Eine mögliche Wahl wäre z.B.
Kabelkanal, reinweiß, 80 mm x 60 mm, 2 Meter lang.

siehe Bild unten

 

CEE Wandstecker installieren

Für die Zuleitung wählst Du einen CEE-Wandstecker,

  • auf Putz (AP)
  • 16 A
  • 5-polig
  • 400 V
  • IP 44

siehe Bild unten

 

Beleuchtung realisieren

Im nächsten Schritt wählst Du die elektrischen Betriebsmittel für die Beleuchtung aus.

Es soll eine Kreuzschaltung installiert werden, unter den Wechselschaltern kommt jeweils eine Steckdose.

Betriebsmittelauswahl

  • 2 x Wechselschalter
  • auf Putz (AP)
  • IP 44
  • 1 x Kreuzschalter
  • auf Putz (AP)
  • IP 44
  • 2 x Schutzkontaktsteckdose
  • auf Putz (AP)
  • IP 44
  • Abzweigdose
  • auf Putz (AP)
  • IP 44

siehe Bild unten

 

Wannenleuchte installieren

Der letzte Schritt ist die Installation der Wannenleuchte.
Betriebsmittelauswahl:

  • Wannenleuchte
  • IP 44

siehe Bild unten

Tipps für die Vorbereitung auf die Gesellenprüfung –
Elektroniker / Elektronikerin
Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

 

▶ Schwerpunkt sollte der Installationsschaltplan, die Stromlaufpläne, der Anordnungsplan und die Materialliste sein.

▶ Mache eine grobe Skizze vom Installationsschaltplan, den Stromlaufplan und den Anordnungsplan –
    dafür solltest Du nicht mehr als 5 Minuten pro Plan aufwenden

▶ Zeiteinteilung ist das Wichtigste.
    Nimm Dir nur 20 Minuten, jeweils für den Installationsschaltplan,
    die Stromlaufpläne, den Anordnungsplan und die Materialliste, Zeit
    – Pareto Prinzip
    (Das Paretoprinzip, benannt nach Vilfredo Pareto (1848–1923),
    auch Pareto-Effekt oder 80-zu-20-Regel genannt, besagt,
    dass 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden.
    Die verbleibenden 20 % der Ergebnisse erfordern mit
    80 % des Gesamtaufwandes die quantitativ meiste Arbeit.)

Quelle: Wikipedia

▶ Nimm zuerst die einfachen Punkte wie z.B.

  1. Kennbuchstaben
  2. Mantelleitung NYM-J 3 x 1,5 mm2
  3. Formeln, Einheiten

▶ sei gut ausgeschlafen, an den Prüfungstagen

▶ Gönne Dir ein gutes Frühstück

▶ Verzichte erst einmal auf Energydrinks,
    trinke während der Prüfung nur Wasser,
    Energydrinks erst ca. 60 Minuten vor Ende der Prüfung

Wenn Du diese Tipps für die Gesellenprüfung einhälst, wirst Du auch Erfolgreich sein.

elektro.tools
Der direkte Draht zu mir.

Wenn ihr Fragen habt oder Probleme,
meldet euch bei mir.
Ich versuche jede eMail zu beantworten.

Auch für Anregungen bin ich jeder Zeit zu haben.
Einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Deine Mitteilung bitte.

2 + 8 =

Informationen

Harald Kühn
Seeweg
30827 Garbsen
Handy: 0174 30 94 208

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.