BEGRIFFE MIT DEM ANFANGSBUCHSTABEN

V  V  V

Von V wie

Volt

bis W wie

Widerstand

Mit der Maus auf den Begriff klicken.
(Zum Öffnen und zum Schließen.)
vereinbarter Grenzwert der unbeeinflussten Berührungsspannung | conventional prospective touch voltage limit | tension limite conventionnelle de contact présumée

Vereinbarter Höchstwert der
unbeeinflussten Berührungsspannung,
der bei festgelegten äußeren Einflussbedingungen
zeitlich unbegrenzt bestehen bleiben darf.

Maximum value of the prospective touch voltage
which is permitted to be maintained indefinitely in
specified conditions of external influences.
Valeur maximale de la tension de contact présumée qu’il est
admis de pouvoir maintenir indéfiniment dans des conditions
d’influences externes spécifiées.
Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

vorgesehener Betriebsstrom (eines Stromkreises) | design current (of an electric circuit) | courant d’emploi (d’un circuit électrique)

Strom,
den ein Stromkreis im ungestörten Betrieb führen soll.

Electric current intended to be carried by an electrical
circuit in normal operation.
Courant électrique destiné à être transporté dans un circuit
électrique en fonctionnement normal.
Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

vereinbarter Wert des Auslösestroms (einer Schutzeinrichtung) | conventional operating current (of a protective device) | courant conventionnel de fonctionnement (d’un dispositif de protection)

Wert des elektrischen Stromes,
der zu einer Auslösung einer Schutzeinrichtung innerhalb einer
festgelegten Zeitdauer führt.

Specified value of the electric current intended to
cause the protective device to operate within a
specified duration.
Valeur spécifiée du courant électrique qui est prévue pour
provoquer le fonctionnement du dispositif de protection en un
temps spécifié.
Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

vereinbarter Wert des Nichtauslösestroms (einer Schutzeinrichtung) | conventional non-operating current (of a protective device) | courant conventionnel de non fonctionnement (d’un dispositif de protection)

Wert des elektrischen Stromes,
den die Schutzeinrichtung über eine festgelegte Zeitdauer
führen kann, ohne auszulösen.

Specified value of the electric current, which the
protective device is capable of carrying for a
specified duration without operating.
Valeur spécifiée du courant électrique que le dispositif de
protection peut supporter pendant un temps spécifié sans
fonctionner.
Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

verstärkte Isolierung | reinforced insulation | isolation renforcée

Isolierung von gefährlichen aktiven Teilen,
die im gleichen Maße Schutz gegen elektrischen Schlag bietet wie die doppelte Isolierung.

ANMERKUNG
Die verstärkte Isolierung kann aus mehreren Schichten bestehen,
die nicht einzeln als Basisisolierung oder
zusätzliche Isolierung geprüft werden können.

Insulation of hazardous-live-parts which provides a degree of protection against electric shock equivalent
to double insulation.

NOTE
Reinforced insulation may comprise several
layers which cannot be tested singly as basic insulation or
supplementary insulation.

Isolation des parties actives dangereuses assurant un degré de protection contre les chocs électriques équivalant à celui d’une double isolation.

NOTE
L’isolation renforcée peut comporter plusieurs couches qui
ne peuvent pas être essayées séparément en tant qu’isolation
principale ou isolation supplémentaire.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06
Verteilungsstromkreis | distribution circuit | circuit de distribution

Stromkreis,
der eine oder mehrere Verteilungstafeln (Stromverteilerschränke) versorgt.

Electric circuit supplying one or more distribution boards.

Circuit électrique alimentant un ou plusieurs tableaux de répartition.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

Verbraucheranlage | consumer installation | Installation des consommateurs

Gesamtheit aller elektrischen Betriebsmittel hinter dem Hausanschlusskasten oder,
wenn dieser nicht benötigt wird,
hinter den Ausgangsklemmen der letzten Verteilung vor den Verbrauchsmitteln.

Not yet defined internationally.

Pas encore défini au niveau international.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

vorstädtisches Gebiet

  Fläche mit mittlerer Bebauungsdichte.

Anmerkung 1 zum Begriff:
Stadtränder sind ein Beispiel für ein vorstädtisches Gebiet.

    Quelle: DIN VDE 0100-443 (VDE 0100-443):2016-10

 

vermaschte Potentialausgleichsanlage | meshed bonding network

 

Verbindungsnetzwerk, bei dem alle beteiligten Rahmen, Gestelle und
Schränke der Betriebsmittel und üblicherweise
auch der Rückleiter der Gleichstromversorgung,
sowohl miteinander als auch an vielen Stellen mit der kombinierten Potentialausgleichsanlage (CBN) verbunden sind.

[ETSI EN 300 253:2002-04, 3.1.2]

ANMERKUNG
Die vermaschte Potentialausgleichsanlage (MESH-BN) verstärkt
die kombinierte Potentialausgleichsanlage (CBN).

    Quelle: DIN VDE 0100-444 (VDE 0100-444):2010-10

 

Verträglichkeit

 

Alle Betriebsmittel sind so auszuwählen,
dass sie einschließlich Schaltvorgängen weder schädliche Einflüsse
auf andere Betriebsmittel verursachen noch die
Versorgung während des normalen Betriebs unzulässig beeinflussen, es sei denn,
es werden andere geeignete Vorkehrungen während der Errichtung getroffen.

ANMERKUNG 1
Maßnahmen und Informationen zum Schutz gegen elektromagnetische Störungen (EMI) enthält
DIN VDE 0100-444 (VDE 0100-444).
Der Betreiber einer ortsfesten Anlage hat für Kontrollen der Bundesnetzagentur
die notwendige Dokumentation zum Nachweis der Einhaltung der Anforderungen
nach dem Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln
(EMVG):2008-02-26, § 12, bereitzustellen.

ANMERKUNG 2
Der Detaillierungsgrad der Dokumentation darf variieren von sehr einfachen Informationen bis hin zu
sehr detaillierten Dokumentationen bei komplexen Anlagen mit wichtigen Aspekten der
elektromagnetischen Verträglichkeit.
Wenn Anlagen ausschließlich aus Geräten bestehen,
die in Einklang mit dem Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln
(EMVG) stehen und die die CE-Kennzeichnung besitzen,
erfüllt die verantwortliche Person die Anforderungen an die Dokumentation dadurch,
dass er die Anleitungen für Montage, Betrieb und Wartung der
Hersteller jedes Gerätes vorlegen kann.

ANMERKUNG 3
Für die Identifizierung der für die ortsfesten Anlagen zuständigen Personen
sind die Mitgliedsstaaten verantwortlich.
Der Errichter der elektrischen Anlage sollte dem Betreiber die
allgemein anerkannten Regeln der Technik dokumentieren,
mit denen die grundlegenden Anforderungen des Gesetzes über die
elektromagnetische Verträglichkeit
von Betriebsmitteln (EMVG) sichergestellt werden.

    Quelle: DIN VDE 0100-510 (VDE 0100-510):2014-10

 

Versorgungssicherheit

  Eigenschaft einer Anlage,
die durch das Ausmaß ausgedrückt wird,
in dem der Betrieb einer elektrischen Anlage dem idealen unterbrechungsfreien Zustand nahekommt, oder in dem beim Betrieb der elektrischen Anlage Unterbrechungen aufgrund der
Koordination der elektrischen Einrichtungen minimiert werden.
    Quelle: DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2018-06

 

volle Selektivität

  Selektivität, bei der nur die Überstrom-Schutzeinrichtung (OCPD)
auf der Lastseite bis zum
maximalen unbeeinflussten Kurzschlussstrom an deren Anschlusspunkt anspricht.
    Quelle: DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2018-06

 

Verletzung durch elektrische Energie
  Tod oder Verletzung einer Person
durch elektrischen Schlag, Verbrennung, Lichtbogen oder
durch Brand oder Explosion,
ausgelöst durch elektrische Energie,
verursacht durch den Betrieb einer elektrischen Anlage.
    Quelle: DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100):2015-10

 

Verletzung durch elektrische Energie
  Tod oder Verletzung einer Person
durch elektrischen Schlag, Verbrennung, Lichtbogen oder
durch Brand oder Explosion,
ausgelöst durch elektrische Energie,
verursacht durch den Betrieb einer elektrischen Anlage.
    Quelle: DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100):2015-10

 

elektro.tools
Der direkte Draht zu mir.

Wenn ihr Fragen habt oder Probleme,
meldet euch bei mir.
Ich versuche jede eMail zu beantworten.

Auch für Anregungen bin ich jeder Zeit zu haben.
Einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Deine Mitteilung bitte.

7 + 9 =

Informationen

Harald Kühn
Seeweg
30827 Garbsen
Handy: 0174 30 94 208

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.