BEGRIFFE MIT DEM ANFANGSBUCHSTABEN

 U U U

Von U wie

Unterspannung

bis W wie

Widerstand

Mit der Maus auf den Begriff klicken.
(Zum Öffnen und zum Schließen.)
Umgebungstemperatur | ambient temperature | température ambiante

 

Mittlere Temperatur der Luft oder eines anderen Mediums
in der Umgebung von elektrischen Betriebsmitteln.

ANMERKUNG
Während der Messung der Umgebungstemperatur sollte das
Messgerät/der Messfühler vor Luftzug und
Strahlungswärme abgeschirmt sein.

Average temperature of the air or other medium in
the vicinity of equipment.

NOTE
During the measurement of the ambient
temperature the measuring instrument/probe should be
shielded from draughts and radiant heating.

Température moyenne de l’air ou du milieu au voisinage du
matériel.

NOTE
Pendant la mesure de la température ambiante il est
recommandé que l’instrument/la sonde de mesure soit protégée des
courants d’air et de la chaleur rayonnée.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06
unbeeinflusste Berührungsspannung | prospective touch voltage | tension de contact présumée - tension de toucher présumée

 

Spannung zwischen gleichzeitig berührbaren leitfähigen Teilen,
wenn solche leitfähigen Teile von einem
Menschen oder einem Tier nicht berührt werden.

Voltage between simultaneously accessible
conductive parts when those conductive parts are not
being touched by a person or an animal.

Tension apparaissant entre des parties conductrices simultanément
accessibles quand ces parties conductrices ne
sont pas touchées par une personne ou un animal.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

Überstrom | overcurrent | surintensité

 

Strom,
der den Bemessungswert des Stroms übersteigt.

ANMERKUNG
Für Leiter entspricht der Strombemessungswert der Dauerstrombelastbarkeit.

Electric current exceeding the rated electric current.

NOTE
For conductors, the rated current is considered
as equal to the current-carrying capacity.

Courant électrique supérieur au courant électrique assigné.

NOTE
Pour des conducteurs, on considère que le courant assigné
est égal au courant admissible.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06
Überlaststrom (eines elektrischen Stromkreises) | overload current (of an electric circuit) | courant de surcharge (d’un circuit électrique)

 

Überstrom,
der in einem Stromkreis entsteht und
nicht durch einen Kurzschluss oder
einen Erdschluss hervorgerufen wird.

Overcurrent occurring in an electric circuit, which is
not caused by a short-circuit or an earth fault.

Surintensité se produisant dans un circuit électrique, qui n’est
pas due à un court-circuit ou à un défaut à la terre.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

Umhüllung | enclosure | enveloppe

 

Gebilde,
das die Schutzart sicherstellt,
die für den vorgesehenen Verwendungszweck geeignet ist.

Housing affording the type and degree of protection
suitable for the intended application.

Enceinte assurant le type et le degré de protection approprié
pour l’application prévue.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

unabhängiger Erder | independent earth electrode | électrode de terre indépendante

 

Erder,
der sich in einem solchen Abstand von anderen Erdern befindet,
dass sein elektrisches Potential nicht
nennenswert von Strömen zwischen der Erde und
den anderen Erdern beeinflusst wird.

Earth electrode located at such a distance from
other earth electrodes that its electric potential is
not significantly affected by electric currents
between Earth and other earth electrodes.

Prise de terre suffisamment éloignée d’autres prises de terre
pour que son potentiel électrique ne soit pas sensiblement
affecté par les courants électriques entre la Terre et les autres
électrodes de terre.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

Überstrom-Schutzeinrichtung | overcurrent protective device | dispositif de protection contre les surintensités

 

Einrichtung, die dazu bestimmt ist, einen Stromkreis zu unterbrechen,
wenn der Strom im Leiter des Stromkreises
einen vorher festgelegten Wert für eine bestimmte Zeitdauer überschreitet.

Device provided to interrupt an electric circuit in case
the conductor current in the electric circuit exceeds a
predetermined value for a specified duration.

Dispositif destiné à interrompre un circuit électrique dans le cas
où le courant dans le ou les conducteurs du circuit électrique
dépasse une valeur prédéterminée pendant une durée spécifiée.

Quelle: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06

 

Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD)
  Schutzeinrichtung,
die mindestens eine nichtlineare Komponente enthält und dazu bestimmt ist,
Überspannungen zu begrenzen und Impulsströme abzuleiten.

Anmerkung 1 zum Begriff:
Eine Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) ist eine komplette Baueinheit,
die entsprechende Anschlussmöglichkeiten besitzt.

Anmerkung 2 zum Begriff:
In anderen Normen werden für Überspannungs-Schutzeinrichtungen (SPDs)
auch noch die Bezeichnungen „Überspannungsschutzgeräte“ und
„Überspannungsschutzeinrichtungen“ verwendet.

Verbreitet ist die Kurzbezeichnung „SPD“,
die aus dem Englischen abgeleitet ist von „Surge Protective Device“.

[QUELLE: DIN EN 61643-11 (VDE 0675-6-11):2013-04, 3.1.1 mod.]

    Quelle: DIN VDE 0100-443 (VDE 0100-443):2016-10
überwachen

 

Ausgewählte variable Größen fortlaufend daraufhin überprüfen,
ob sie sich innerhalb normaler Betriebsgrenzen befinden und,    
wenn angebracht, die Überschreitung von Toleranzgrenzen melden.

    Quelle: DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2018-06

 

Überstromselektivität

 

Koordination zwischen den Ansprechkennlinien von zwei oder
mehreren Überstromschutzeinrichtungen in der Weise,
dass beim Auftreten von Überströmen oder Fehlerströmen zwischen vorgegebenen Grenzwerten
die zum Ausschalten innerhalb dieses Bereichs vorgesehene Einrichtung ausschaltet,
während die anderen Einrichtungen nicht ansprechen.

Anmerkung 1 zum Begriff:
Es wird zwischen serieller Selektivität unterschieden,
bei der unterschiedliche Überstrom-Schutzeinrichtungen beteiligt sind,
durch die im Grunde der gleiche Überstrom fließt, und Netzwerk-Selektivität,
bei der Schutzeinrichtungen beteiligt sind,
durch die unterschiedliche Anteile des Überstroms fließen.
[QUELLE: DIN EN 60947-2 (VDE 0660-101):2014-10, 2.17.1, modifiziert;
Anmerkung 1 zum Begriff ergänzt]

    Quelle: DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2018-06

 

Überstrom-Schutzeinrichtung

 

OCPD
Einrichtung, die dazu bestimmt ist, einen Stromkreis zu unterbrechen,
wenn der Strom im Leiter des Stromkreises
einen vorher festgelegten Wert für eine bestimmte Zeitdauer überschreitet.

[QUELLE: DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200):2006-06; 826-14-14]

Anmerkung 1 zum Begriff:
Tabelle 536.2 – dieser Norm – gibt Informationen zu den unterschiedlichen Einrichtungen an,
die der generischen Hauptfunktion entsprechen.

    Quelle: DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2018-06

 

Überlastrelais

  Überstromrelais oder -auslöser zum Schutz vor Überlastungen.
    Quelle: DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2018-06

 

SPD-Kombination
 

(en: SPD Assembly)

ein oder mehrere Überspannungs-Schutzeinrichtungen (SPDs) jeweils inklusive aller vom Hersteller der
Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) vorgeschriebenen Abtrennvorrichtungen, die zum Überspannungsschutz
eines bestimmten Systems nach Art der Erdverbindung notwendig sind.
Anmerkung 1 zum Begriff: Die Abtrennvorrichtung, z. B. Überstrom-Schutzeinrichtung einer Überspannungs-Schutzeinrichtung
(SPD), kann zusammen mit der Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) in einer Baueinheit oder extern
angeordnet sein.

    DIN VDE 0100-534 (VDE 0100-534):2016-10

 

Abtrennvorrichtung einer Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD)
  Vorrichtung, die benötigt wird, um eine Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) oder einen Teil einer
Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) vom Netz zu trennen
Anmerkung 1 zum Begriff: Von dieser internen Vorrichtung wird eine Isolierfähigkeit nicht gefordert. Sie soll einen
dauerhaften Fehler im Netz verhindern und wird verwendet, um eine Anzeige im Falle des Versagens der
Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) zu geben. Die Abtrennvorrichtung einer Überspannungs-Schutzeinrichtung
(SPD) kann intern (in die Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) eingebaut) oder extern (vom Hersteller der
Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) vorgeschrieben) angeordnet sein. Es kann mehr als eine Abtrennvorrichtung
vorhanden sein, z. B. eine externe Überstrom-Abtrennvorrichtung und eine interne thermische Abtrennvorrichtung. Diese
Funktionen können in einer Einheit oder in getrennten Einheiten realisiert sein.
[QUELLE: DIN EN 61643-11 (VDE 0675-6-11):2013-04, 3.1.28 mod.]
    Quelle: DIN VDE 0100-534 (VDE 0100-534):2016-10

 

Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD)

  (en: surge protective device)

Schutzeinrichtung, die mindestens eine nichtlineare Komponente enthält und
dazu bestimmt ist,
Überspannungen zu begrenzen und Impulsströme abzuleiten.

    Quelle: DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2018-06

 

elektro.tools
Der direkte Draht zu mir.

Wenn ihr Fragen habt oder Probleme,
meldet euch bei mir.
Ich versuche jede eMail zu beantworten.

Auch für Anregungen bin ich jeder Zeit zu haben.
Einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Deine Mitteilung bitte.

7 + 10 =

Informationen

Harald Kühn
Seeweg
30827 Garbsen
Handy: 0174 30 94 208

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.